Kursbuchung

Grundlagenkurs Ultraschalldiagnostik für Hebammen

Kursinhalte:

Grundlagenwissen über Technik und Untersuchungsmethoden der Ultraschalldiagnostik. Es werden erste diagnostische Fähigkeiten mit dem Ultraschallgerät eingeübt. 

 

Webinar

Technische Grundlagen

Ultraschallphysik

Bilderzeugung

Sicherheitsaspekte

Rechtliche Bestimmungen und Gesetze

Ultraschall in der Hebammenarbeit

 

Päsenzveranstaltung

Gerätebedienung und Bildoptimierung

Kindslage

Fruchtwassermenge

Plazentabeurteilung

Physiologie und Pathologie

Handlungsempfehlungen bei Auffälligkeiten

Kommunikation auffälliger Befunde

Praktische Übung am Ultraschallgerät:

Kindslage, Fruchtwassermenge und Plazenta mit Ultraschall beurteilen.

Weitere Übungen zur Sondenorientierung und dem Erkennen von anatomischen Strukturen.

Die Übungen finden in 5er Kleingruppen statt.

Der Kurs richtet sich an Hebammen mit und ohne Erfahrung am Ultraschallgerät.

Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. Adam Gasiorek-Wiens M.mel.

Weitere Dozenten

Mathias Mager

Karin Hüttmeyer

Heiko Dudwiesus

RAin Lia Glevitzky

Hebamme Martina Knapp

Hebamme Corinna Falk

Tutoren

Dr. med Jana Stindt

Dr. med. Fabian Meyersieck

und weitere

Kursort

Etzhorner Krug

Butjadinger Straße 341

26125 Oldenburg

Kurszeiten

Der Kurs besteht aus einem Webinar und einer Präsenzveranstaltung

Webinar 

am 16.09.2022

9:00 Uhr bis 12:15 Uhr

Technische Grundlagen,Ultraschallphysik, Bilderzeugung, Sicherheitsaspekte

13:00 Uhr bis 16:15 Uhr

Rechtliche Bestimmungen und Gesetze, Ultraschall in der Hebammenarbeit

Präsenzkurs

am Samstag 24. September 2022 von 8:30 Uhr – 17:00 Uhr

am Sonntag 25. September 2022 von 8:30 Uhr – 13:30 Uhr


Insgesamt 24 Fortbildungsstunden

Kosten

530,- Euro

Für TeilnehmerInnen, welche bereits an einem der beiden Webinare zu Thema „Ultraschall in der Hebammenarbeit und rechtliche Grundlagen“ teilgenommen haben, reduziert sich der Preis auf 486,- Euro. Bitte bei der Anmeldung angeben. Die Rechnung wird dann angepasst.

Da wir bei den praktischen Übungen keine Abstandsregeln einhalten können und mit schwangeren Probandinnen arbeiten, ist zu der Präsenzveranstaltung ein negativer Corona-Schnelltest mitzubringen. Der Test muss durch ein Testzentrum durchgeführt worden und nicht älter als 24 Stunden sein. Unabhängig der zu dem Zeitpunkt geltenden Verordnungen oder dem Impfstatus. Während der praktischen Übungen besteht Maskenpflicht. Wir bitten um Verständnis.